Erstellt am 11. Juni 2015, 10:18

von NÖN Redaktion

Das Burgenland ist rot-blau. Nach den Landtagswahlen vom 31. Mai und Verhandlungen im Rekordtempo wurde die Koalition von SPÖ und FPÖ im Burgenland in den ersten Juni-Tagen fixiert.

BVZ.at berichtete via Liveticker ausführlich vom Abschluss der Koalitionsverhandlungen:

Nachdem bereits früh die Posten (Landesräte, Landtagspräsidenten-Amt) innerhalb der FPÖ festgestanden waren, präsentierten die Sozialdemokraten am Montag dem 8. Juni ihr Regierungsteam BVZ.at berichtete:

Die ÖVP, die sich nach den Koalitionsverhandlungen außerhalb der Regierung wiederfand, formierte sich neu – BVZ.at berichtete: