Erstellt am 20. April 2011, 14:08

Demontage Neugebauers wieder abgeblasen. Die kolportierten Bestrebungen innerhalb der ÖVP, Beamtengewerkschafter Fritz Neugebauer aus seinem Posten als Zweiter Nationalratspräsidenten zu verjagen, dürften abgeblasen sein.

NOEN
Im Zuge der Personalrochaden in der ÖVP war im Wirtschafts- und im Bauernbund Unmut über die Vormachtstellung des Arbeitnehmerbundes ÖAAB, dem auch der neue Parteichef Michael Spindelegger angehört, laut geworden. Vor allem die Bauern, die mit dem Abgang von Josef Pröll nur mehr mit einem Regierungsmitglied, Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich, in der Regierung vertreten sind, sind unzufrieden.

In Folge dessen tauchten Gerüchte auf, man wolle Neugebauer als Nationalratspräsidenten ablösen, auf diesen Posten soll sich der Bauernbund Hoffnungen gemacht haben. Das dürfte jetzt aber kein Thema mehr sein. Spindelegger selbst sagte bei der Präsentation des neuen VP-Generalsekretärs Hannes Rauch am Mittwoch, dass Neugebauer vom Parlament gewählt sei. Eine Veränderung könne daher nur von ihm selbst ausgehen. Wenn Neugebauer etwas vorhabe, sei das seine Sache. Er, Spindelegger, mache keine diesbezüglichen Ankündigungen.