Erstellt am 28. August 2013, 00:00

Die Landtags-Hitparade. Redner-Bilanz / Wie aktiv sind die Abgeordneten im Sitzungssaal? Während im Landtag noch Sommerpause gehalten wird, präsentiert die BVZ wieder das Ranking der Redner.

Die aktuelle Landtagssitzung steht diesmal wieder ganz im Zeichen der Umwelt. Von der FPÖ mit Hans Tschürtz kommt unter anderem ein Antrag betreffend die Senkung der Energiepreise im Burgenland. DORIS SEEBACHER  |  NOEN

Die Top-Ränge belegen naturgemäß wieder die Oppositionsparteien. Der erstplatzierte LBL-Abgeordnete Manfred Kölly etwa hat nicht nur Spaß an der Politik, sondern möchte die Mandatare mit seinen Reden auch zum Nachdenken bringen. FP-Klubchef Johann Tschürtz sieht es als oberste Aufgabe, vieles zu hinterfragen und gut vorbereitet zu sein. Grün-Mandatar Michel Reimon hingegen verzichtet oft auf seine Reden, weil sich in der Regierung „inhaltlich leider wenig“ bewege.

x  |  NOEN
Außer Konkurrenz steht übrigens der 36. Abgeordnete Gerhard Steier (SPÖ), der als Landtagspräsident im Einsatz ist. Den 35. und letzten Platz belegt Helmut Sampt (ÖVP), der auf die Klub-Einteilung nach den einzelnen Fachgebieten verweist: „Ich würde gerne viel mehr im Landtag reden.“ Auf ihre Themen warten auch die SPÖ-Kollegen Gerhard Pongracz und Gabriele Titzer: „Es werden noch andere Zeiten kommen.“


Die Erhebung

Anhand der Landtags-Protokolle erhob die BVZ die Reden im Verlauf eines Jahres. Nicht gezählt wurden die Anfragen in der Fragestunde sowie die Berichterstatter der Tagesordnungspunkte.

Bei Reden-Gleichstand entscheidet die Ausschuss-Tätigkeit über den Platz im Ranking.