Erstellt am 17. Juni 2015, 06:21

von Michael Pekovics

Die Neuen im Landtag. Die Personalrochaden sind beendet: Christian Drobits (SPÖ) und Georg Rosner (ÖVP) sitzen im Landtag.

Gutes Ergebnis. Oberwarts Stadtchef Georg Rosner freut sich über das erhaltene Landesmandat.  |  Michael Pekovics/BVZ

Seit vergangener Woche ist es fix: Wie bereits online auf BVZ.at berichtet (hier geht's zum Artikel), verzichtet Christian Drobits auf sein durch den Wechsel von Norbert Darabos ins Land freigewordene Nationalratsmandat und bleibt im Burgenländischen Landtag: „Das bin ich meinen Wählern schuldig, die vielen Vorzugsstimmen sind für mich ein eindeutiger Auftrag, dem ich Folge leisten möchte.“



So wie Drobits hat sich auch die ÖVP entschieden: Neben der ehemaligen Landesrätin Michaela Resetar zieht Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner in den Landtag ein.

„Wir haben in der Stadt ein gutes Ergebnis erzielt und konnten die Differenz zur SPÖ von Wahl zu Wahl verringern. Für die Stadt ist das Landesmandat sicher ein Vorteil“, so Rosner.

Rosner, der bisher noch 20 Stunden im Vermessungsamt tätig war, wird jetzt zum „Vollzeitpolitiker“, kann aber in seinen Zivilberuf zurückkehren.

x  |  NOEN, Grafik Bischof