Erstellt am 03. Juni 2011, 17:38

Einigung auf weitere Österreich-Gespräche. Die Chefs der Parlamentsparteien haben am Freitag ein weiteres Österreich-Gespräch absolviert. Das Ergebnis: Es wird weitere Österreich-Gespräche geben. "Es war wichtig, dass wir den Österreich-Dialog auf neue Beine stellen", sagte ÖVP-Chef Spindelegger nach der Sitzung im Parlament.

Die Chefs der Parlamentsparteien haben am Freitag ein weiteres Österreich-Gespräch absolviert. Das Ergebnis: Es wird weitere Österreich-Gespräche geben. "Es war wichtig, dass wir den Österreich-Dialog auf neue Beine stellen", sagte ÖVP-Chef Spindelegger nach der Sitzung im Parlament. Die Chefs der Opposition zeigten sich mehr oder weniger zufrieden. Kanzler Faymann war kein Wort zu entlocken.

Die Themen Euro-Rettungsschirm sowie Pflege und Gesundheit sollen auf der Tagesordnung des nächsten Österreich-Gesprächs im Herbst stehen. Ein genauer Termin konnte noch nicht fixiert werden. FPÖ-Chef Strache bezeichnete die jüngste Runde als interessant: "Wichtig ist wenn man sich zusammensetzt, dass endlich einmal eine Struktur vorhanden ist." Grünen-Bundessprecherin Glawischnig hofft, dass die Ergebnisse der künftigen Gespräche umgesetzt würden, BZÖ-Obmann Bucher berichtete, dass die Regierung "kleinere Reformmaßnahmen" präsentiert hätte.