Erstellt am 11. Juni 2015, 09:05

von Doris Fischer

Behinderungen durch Demo gegen Rot-Blau. „Raus auf die Straße: Nein zu Rot-Blau!“ – unter diesem Motto ruft die Offensive gegen rechts zur heutigen ersten Demonstration in der Landeshauptstadt auf.

 |  NOEN, Erwin Wodicka/wodicka@aon.at
Ab 17 Uhr wird die Offensive gegen die Rot-Blaue-Regierung protestieren. Der Protestmarsch startet am Domplatz, führt über die Fußgängerzone und die Permayerstraße, wo sich die SPÖ-Zentrale befindet, in Richtung Landhaus.

Am Europaplatz ist die Abschlusskundgebung vorgesehen. Um 20 Uhr soll die Demonstration beendet sein.

Polizei „für alle Eventualitäten gerüstet“

450 Demonstranten haben sich bereits auf Facebook angemeldet. Die Sicherheitsmaßnahmen werden für etwa 1000 Personen vorbereitet, heißt es aus internen Kreisen. Damit alles in sicheren Bahnen abläuft, wird die Polizei sorgen.

„Wir sind für alle Eventualitäten gerüstet“, betont Landespolizeisprecher Oberst Helmut Marban. Wie viele Polizisten allerdings im Einsatz sein werden, will man aus taktischen Gründen nicht nennen.

„Die Sicherheit ist auf jeden Fall gewährleistet“, stellt Marban fest. Man gehe, so der Polizeisprecher, von einer friedlichen Demonstration aus: „Aber Eskalationen kann man nicht vorhersagen - wir sind bestens vorbereitet.“

Mit Verkehrsbehinderungen muss allerdings am Nachmittag gerechnet werden. Laut Polizei wird es immer wieder entlang der Demonstrationsroute lokale Absperrungen geben. Aber mit dem Megastau rechnet man bei der Polizei nicht.