Erstellt am 09. Oktober 2013, 15:36

Empfang im Parlament zu Fischers 75. Geburtstag. Bundespräsident Fischer hat am Mittwoch bei einem Empfang und einem Mittagessen im Parlament seinen 75. Geburtstag gefeiert.

Nach einem arbeitsreichen Vormittag, an dem er SPÖ-Chef Faymann mit der Regierungsbildung beauftragt hatte, empfing ihn Nationalratspräsidentin Prammer im Parlament. In einer Ansprache würdigte sie Fischer als "überzeugten Demokraten und leidenschaftlichen Europäer".

Prammer begrüßte den Bundespräsidenten und seine Frau Margit an der Parlamentsrampe und begleitete sie in den Empfangssalon, in dem das Staatsoberhaupt unter anderen die Mitglieder der Bundesregierung, die Landeshauptleute, die Klubobleute, die Sozialpartnerpräsidenten und Kardinal Christoph Schönborn erwarteten.

Staatsoberhaupt drückte Freude und Dankbarkeit aus

Serviert wurde beim Mittagessen für den Bundespräsidenten Salat mit gebackener Landhuhnbrust, Rinderconsomme mit Butternockerln, gegrillter Zander mit Traubenrisotto und Blattspinat sowie Altwiener Dessertvariationen.

Fischer drückte seine Freude und Dankbarkeit aus, in diesem Haus und in diesem Kreise seinen Geburtstag feiern zu können. Er fühle sich dem Parlament und dem Parlamentarismus sehr verbunden, sagte Fischer, der viele Jahre Nationalratspräsident war. Prammer überreichte Fischer eine Reproduktion einer Zeichnung des Parlaments des Architekten Theophil Hansen.

Am Abend geht es weiter mit den Feierlichkeiten: Das Bundesheer feiert seinen Chef mit einem militärischen Festakt im Inneren Burghof. Im Anschluss wird bei einem "geselligen Beisammensein" zu Erfrischungen und Kostproben aus der Truppenküche geladen.