Erstellt am 22. September 2013, 08:25

Endspurt im Kampf um Wählerstimmen für NR-Wahl. Der Endspurt der Parteien im Kampf um die Wählerstimmen sorgt für ein dichtes Programm vor dem Wahlsonntag.

In der letzten Woche vor der Nationalratswahl treten Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Spindelegger in einer ORF-TV-Konfrontation gegeneinander an, am Mittwoch findet noch eine Sondersitzung des Nationalrats statt und am Freitag und Samstag gibt es die Abschlusswahlkampfveranstaltungen.

Zu Beginn der Woche geht es noch entspannter zu: Am Montagabend treten in der Puls 4-Wahlarena nacheinander Faymann und NEOS-Kandidat Hans-Peter Haselsteiner auf. Der Dienstag bringt im Rahmen einer Pressekonferenz mit Spitzenkandidat Mirko Messner ein erstes Resümee der KPÖüber ihren Wahlkampf. Im Rahmen der Österreichischen Medientage diskutieren am Nachmittag die Mediensprecher der Parteien. Am Abend folgt dann die TV-Konfrontation im ORF zwischen Bundeskanzler und Vizekanzler.

Diskussion über direkte Demokratie

Am Mittwoch tritt der Nationalrat noch einmal in alter Form zusammen. Auf Verlangen der FPÖ wird in einer Sondersitzung die direkte Demokratie diskutiert. Den "Auftakt zum Abschluss" begeht die ÖVP mit Finanzministerin Fekter und Landeshauptmann Pühringer in Leonding in Oberösterreich. Spindelegger wird eine Rede halten. Eine offizielle Abschlussveranstaltung ist nicht geplant. Auch die Piraten werden den Wahlkampfabschluss nicht offiziell begehen.

Am Mittwochabend wird in Fernsehen und Radio intensiv um Stimmen geworben: In der Ö1-Sendung "Klartext Spezial" diskutieren die Spitzenkandidaten in einer gemeinsamen Schlussrunde, bei der ATV-Konfrontation "Am Punkt Spezial" die Generalsekretäre der Parteien und im ORF ist Hanno Settele auf "Wahlfahrt" mit Faymann und Spindelegger.

Bei der "Elefantenrunde" in ORF 2 treffen am Donnerstagabend die Spitzenkandidaten der Parteien aufeinander. Bundeskanzler und Vizekanzler sind angefragt, hatten aber angekündigt, nicht teilnehmen zu wollen.

Abschlussveranstaltungen am Freitag

Am Freitag finden die Abschlussveranstaltungen der meisten Parteien statt. Die FPÖ beendet ihren Wahlkampf auf dem Wiener Stephansplatz. Die SPÖ beschreitet im Wahlkampf-Finale traditionelle Wege. Zwischen Cafe Landtmann und Parteizentrale wird wie bei den vergangenen Nationalratswahlen ein Festzelt aufgebaut, in dem Freitag am späteren Nachmittag das Abschluss-Event stattfindet.

Um 17 Uhr findet das "Orange-Clubbing" des BZÖ mit einem Konzert eines Überraschungs-Special Guests im Ares-Tower in der Donau-City statt. Das Team Stronach wird ab 18 Uhr im Wiener Prater in der "Praterfee" um die Wählergunst kämpfen. Die NEOS nützen die neue Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße und veranstalten ihr Abschlussfest ab 14 Uhr auf der Kreuzung Ecke Neubaugasse.

Nur die Grünen halten ihren "Wahlkampfabtakt" erst am Samstag ab. Ab 10.30 Uhr spricht unter anderen Spitzenkandidatin Glawischnig im Palmenhaus im Burggarten, wo auch schon die Auftaktveranstaltung stattfand.