Erstellt am 06. Mai 2011, 13:01

Entscheidung über ÖAAB-Führung verschoben. Die Entscheidung über die Nachfolge von Michael Spindelegger als Chef des Arbeiter- und Angestelltenbundes der Volkspartei (ÖAAB) wird voraussichtlich auf Herbst verschoben. Das sagte der oberösterreichische ÖAAB-Obmann Franz Hiesl am Freitag.

Die Entscheidung über die Nachfolge von Michael Spindelegger als Chef des Arbeiter- und Angestelltenbundes der Volkspartei (ÖAAB) wird voraussichtlich auf Herbst verschoben. Das sagte der oberösterreichische ÖAAB-Obmann Franz Hiesl im Gespräch mit der APA am Freitag.

Parteichef Spindelegger wollte eine rasche Entscheidung, die Landesparteiobleute seien aber der Meinung gewesen, dass man abseits der Regierungsumbildung und der Kür Spindeleggers zum neuen Bundesparteiobmann einen Neustart des ÖAAB inklusive Führungswechseln erst im Herbst vollziehen wolle, so Hiesl.

Er gehe von einer Wahl im Oktober aus. Kandidaten für den ÖAAB-Vorsitz seien einige im Gespräch, es gebe aber noch keine Entscheidung, sagte Hiesl. Als Anwärter genannt wurden zuletzt die Steirer (Landtagsklubchef) Christopher Drexler und (Justizministerin) Beatrix Karl, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner aus Niederösterreich und als Außenseiter Sozialsprecher August Wöginger aus Oberösterreich.