Erstellt am 20. September 2012, 18:14

Ernährungs-Initiative für burgenländische Schüler. Starköchin Sarah Wiener engagiert sich mit ihrer Stiftung für eine gesunde Esskultur. Am Donnerstag präsentierte sie in Gols ihre neue Aktion.

 |  NOEN
Wie man mit Spaß und Genuss gesunde Gerichte selbst zubereitet, können burgenländische Volksschüler von einer Starköchin erfahren. Sarah Wiener startet mit ihrer 2007 in Deutschland ins Leben gerufenen Stiftung im Burgenland eine Initiative. Im Mittelpunkt stehen wöchentliche Koch- und Ernährungskurse an Schulen sowie Exkursionen zu Bio-Bauernhöfen. Die Kinder sollen dabei auch lernen, wie Lebensmittel erzeugt werden. "Die Schule ist der ideale Ort, um Kindern und Jugendlichen das Thema gesunde Ernährung näher zu bringen und praktisch erleben zu lassen", erklärte Sarah Wiener anlässlich der Präsentation der Initiative am Donnerstag im burgenländischen Gols. Die TV-Köchin ist eine Verfechterin gesunder Esskultur und engagiert sich gemeinsam mit Freunden und Gleichgesinnten für eine vernünftige Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Unterstützt wird die Aktion von der Allianz Gruppe. Im Rahmen einer Genuss-Safari, die Sarah Wiener als Genuss-Botschafterin begleitet, legt das Team Allianz Österreich in den Pannobile-Weingütern selbst Hand an. So entsteht eine "Pannobile Cuvee", deren Verkaufserlös zur Gänze der Sarah Wiener Stiftung für Projekte in burgenländischen Volksschulen unter dem Motto "Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen" zugutekommen soll. Ziel der Stiftung (www.sarah-wiener-stiftung.de.) ist es, der "Fehl- und Schmalspurernährung" wirksam zu begegnen und dabei zugleich soziale, kommunikative sowie feinmotorische Fähigkeiten zu entwickeln. In Deutschland betreut die Institution derzeit rund 500 Partnereinrichtungen in 130 Städten. Dabei werden jährlich etwa 8.000 Kinder erreicht. Rund 800 Lehrer wurden bisher als Botschafter der Stiftung gewonnen.