Erstellt am 19. Januar 2013, 14:53

Faymann besuchte jugendliche Wehrpflicht-Gegner. Bundeskanzler Werner Faymann (S) hat am Samstag einen letzten öffentlichen Auftritt absolviert, um für ein Votum pro Berufsheer bei der Volksbefragung am Sonntag zu werben.

Im Wiener Museumsquartier diskutierte er in kleinem Kreis mit Schülern, die - laut SPÖ parteiunabhängig - dieses Anliegen mit einem Youtube-Video unterstützen.

In dem Video rufen die Schüler ihre Altersgenossen zur Teilnahme an der Abstimmung auf, damit nicht "schon wieder andere entscheiden, was mit unserem Leben geschieht". Faymann zeigte sich laut einer Aussendung über diesen Einsatz erfreut. Es sei ihm "besonders wichtig, dass sich gerade junge Leute engagieren".