Erstellt am 21. Juni 2012, 11:49

Fekter bewirbt Steuervorteile für Familien. Kürzlich erst gab es einen koalitionären Schlagabtausch in Sachen Familienförderung, nun wirbt Finanzministerin Fekter bei den Bürgern für die Vorteile steuerlicher Begünstigungen für Familien.

Das Ministerium hat die bestehenden Maßnahmen in einer entsprechenden Broschüre aufbereitet. Außerdem gibt es auf der Homepage des Finanzressorts einen "Familienrechner", der die Steuerersparnis darstellt.

Fekter unterstrich einmal mehr ihre Pläne für eine Steuerreform, die das System "einfacher, leistungsgerechter und vor allem familienfreundlicher" machen soll. Es gehe um "bestmögliche Rahmenbedingungen" für Familien mit Kindern. Der Finanzministerin schwebt bekanntermaßen ein Steuerfreibetrag von 7.000 Euro pro Kind vor.

Um die Familienförderung hatte es unlängst ein Hick-hack zwischen SPÖ und ÖVP gegeben. Frauenministerin Heinisch-Hosek will nämlich die diversen Absetz- und Freibeträge abschaffen und dafür die Familienbeihilfe verdoppeln. Familienminister Mitterlehner wies dies prompt als "unausgegorenen Vorschlag" zurück.