Erstellt am 26. Mai 2015, 16:32

Fischer und Niessl bei trilateralem Treffen am Dreiländereck. Informelles Treffen der Staatsoberhäupter Österreichs, Ungarns und Sloweniens im grenzüberschreitenden Naturpark Raab-Örség-Goricko.

LH Hans Niessl, Präsident János Áder, BP Dr. Heinz Fischer und Staatspräsident Borut Pahor  |  NOEN, Bgld. Landesmedienservice
Ein informelles Treffen der Staatsoberhäupter der Republik Österreich, von Ungarn und der Republik Slowenien fand heute, Dienstag, anlässlich des „Tags  der Europäischen Parks“ am Dreiländereck der drei Staaten statt.

Neben Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Staatspräsident von Slowenien Borut Pahor und Ungarns Präsident János Áder wohnten auch Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl, Landesrätin Verena Dunst und Landesrätin Mag. Michaela Resetar dem Festakt mit hunderten Gästen aus den drei Ländern bei.


Seit 2003 besteht der grenzüberschreitende Naturpark Raab-Örség-Goricko in der heutigen Form. Mit dem Festakt sollte die Zusammenarbeit bekräftigt werden. Die drei Staatsoberhäupter hoben in ihren Ansprachen die große Bedeutung des gemeinsamen Schutzes dieses Naturraums und der zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten hervor. Diese verkörpern in beispielhafter Weise die Idee des vereinten Europas und der Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Erhaltung der Natur für künftige Generationen, so die Staatsoberhäupter unisono.