Erstellt am 02. September 2015, 05:27

von NÖN Redaktion

Flüchtlingsdrama: Skandal um Polizeifoto. Foto aus dem Inneren des LKWs aus Polizei-Kreisen. Die Ermittlungen laufen.

Internationale Zeitungen. Weltweite Berichte über die Tragödie. Debatten gab es um das »Foto der Schande«. Foto/Montage: BVZ  |  NOEN, BVZ
Dass die „Kronen Zeitung“ einen Tag nach der Flüchtlingstragödie ein Foto mit Leichen aus dem Laderaum des Kühllasters veröffentlichte, sorgte bis Montag für 170 Meldungen beim österreichischen Presserat. Die „Bild“ kaufte das „Foto der Schande“ von der „Krone“, was auch beim deutschen Presserat Beschwerden brachte.

Indes ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft, wie das Foto an die Medien gelangen konnte. Es handelt sich dabei um ein Polizeifoto.

Laut Landespolizeidirektor Hans Peter Doskozil dürfte es aber nicht von jenem Beamten weitergegeben worden sein, der es gemacht hat. Seitens der Polizei will man in dieser Angelegenheit auch an das Bundesamt für Korruptionsbekämpfung herantreten.

Die Flüchtlingstragödie ist seit vergangener Woche nicht nur in allen europäischen Medien Thema, sondern weltweit. Bei der Pressekonferenz in der Landespolizeidirektion waren Dutzende Journalisten und Fernsehteams im Einsatz.