Erstellt am 18. Dezember 2012, 12:57

Gesundheitsreform - Faymann sieht Ärzte in Diskussion eingebunden. Lob von Bundeskanzler Werner Faymann (S) hat es am Dienstag für Gesundheitsminister Alois Stöger (S) und Finanzministerin Maria Fekter (V) für die vereinbarte Gesundheitsreform gegeben.

Eine Kostendämpfung sei notwendig, da sonst die Leistungen nicht aufrecht zu erhalten seien, betonte der Regierungschef nach dem Ministerrat. Zwar gebe es noch viele Ärzte, die bei der Gesundheitsreform anderer Meinung seien, er sei aber überzeugt, dass sie jetzt in die Diskussion eingebunden seien.

Die Gesundheitsreform soll bei der außerordentlichen Landeshauptleute-Konferenz am morgigen Mittwoch endgültig fixiert werden. Die Ärztekammer hatte zuletzt wieder mit Protesten gedroht.