Erstellt am 13. Februar 2013, 09:02

Hinter den Kulissen der Landespolitik. Markus Stefanitsch über die jüngsten Personalspekulationen im Land.

 |  NOEN
Neue Gesichter im Land. Einige spannende Positionen im Land werden demnächst wieder frei. Neben dem Präsidenten des Landeschulrates (Gerhard Resch) und dem Chef des Regionalmanagement Burgenland (Georg Schachinger) vermeldet die Gerüchtebörse, dass der Vertrag von KRAGES- Chef Hannes Frech nicht mehr verlängert werden wird.

Vor allem die Planung der Großbaustelle Spital Oberwart sowie die jüngsten Streitereien in der Krankenpflegeschule sollen dem Krankenanstalten-Manager zum Verhängnis geworden sein. Ein Effekt der auslaufenden Verträge: Landeshauptmann Hans Niessl hat für die Runderneuerung seines Teams für die nächste Landtagswahl einige Optionen mehr, um lang dienende Mitstreiter „ehrenhaft“ zu verabschieden. Denn es ist kaum vorstellbar, dass die SPÖ ein drittes Mal mit der gleichen Mannschaft in der Landesregierung in den Wahlkampf gehen wird.

Frauenpower bei Raiffeisen. In der Chefetage der Raiffeisen-Landesbank dürfte alles geregelt sein. Personalchefin Petra Pani soll neben dem künftigen Generaldirektor Rudolf Könighofer mit Friedrich Nikolaus den neuen Vorstand bilden. Der genaue Zeitpunkt ist noch offen: Generaldirektor Julius Marhold wird Mitte 2013 seine Zukunftspläne bekannt geben.