Erstellt am 08. September 2011, 13:12

Holocaust-Leugner Honsik auf Bewährung frei. Der 2009 und 2010 nach dem Verbotsgesetz verurteilte Holocost-Leugner Gerd Honsik ist auf Bewährung freigelassen worden, berichtete derstandard.at am Donnerstag unter Berufung auf das Oberlandesgericht (OLG) Wien. Die Bewährungsfrist dauere drei Jahre; Honsik habe einen Antrag auf Entlassung nach zwei Dritteln der Haftzeit gestellt.

Der 2009 und 2010 nach dem Verbotsgesetz verurteilte Holocost-Leugner Gerd Honsik ist auf Bewährung freigelassen worden, berichtete derstandard.at am Donnerstag unter Berufung auf das Oberlandesgericht (OLG) Wien. Die Bewährungsfrist dauere drei Jahre; Honsik habe einen Antrag auf Entlassung nach zwei Dritteln der Haftzeit gestellt.

Honsik wurde 2009 zu fünf Jahren verurteilt, die Strafe wurde im Jahr darauf auf vier Jahre reduziert; dafür bekam er in einem zweiten Prozess im September des Vorjahres eine weitere Strafe im Ausmaß von zwei Jahren. Ausschlaggebend für die Freilassung auf Bewährung seien sein hohes Alter - Honsik wird demnächst 70 - sowie die Tatsache, dass er an seinem Wohnsitz in Spanien gut integriert lebe und sich auch seine Familie dort befinde, zitiert der Online-"Standard" das OLG.