Erstellt am 26. Januar 2012, 13:12

Hundstorfer unterzeichnete Abkommen mit Serbien. Sozialminister Hundstorfer hat am Donnerstag in Belgrad ein bilaterales Sozialversicherungsabkommen mit Serbien unterzeichnet.

Es regelt die Versicherungspflicht von serbischen und österreichischen Staatsbürgern bei einer Erwerbstätigkeit im jeweils anderen Staat und soll so den Schutz in den Bereichen Kranken-, Unfall-, Pensions- und Arbeitslosenversicherung sicherstellen.

Ebenso sollen eine Doppelversicherung und damit doppelte Beitragsbelastung für Arbeitnehmer und Unternehmer künftig vermieden werden. "Auf diese Weise werden Investitionen österreichischer Firmen in Serbien und umgekehrt gefördert und ein Beitrag zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen geleistet. Ferner sichert das Abkommen weiterhin die Pensionsansprüche von Personen, die in beiden Staaten gearbeitet haben, hilft aber auch bei der Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen im Gebiet des anderen Vertragsstaates", hieß es von Hundstorfers Ressort weiter.

Der Sozialminister traf in Belgrad seinen Amtskollegen Ljajic. Dabei wurde auch eine Kooperationsvereinbarung zu Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz. Auch ein Besuch bei dem für die Pensionsreform zuständigen Vizepremier Krkobacic stand auf dem Programm. Österreich unterstützt Serbien mit Experten bei der Entwicklung seiner sozialen Infrastruktur und den dazu nötigen Gesetzesreformen.