Erstellt am 31. Mai 2015, 16:00

von APA Red

Kein guter Start für ÖVP in Heugraben. Nach nur zwei Stunden war die Landtagswahl am Sonntag in Heugraben im Bezirk Güssing bereits Geschichte. Das Wahllokal schloss als erstes im Burgenland um 8.30 Uhr.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Die ÖVP musste in der Gemeinde mit 211 Wahlberechtigten einen Verlust von 13 Prozentpunkten hinnehmen und hält nun bei 43,5 Prozent. Stark zugelegt haben die Freiheitlichen, die ihren Stimmenanteil von 6,2 auf 14,7 Prozent steigerten.

Die SPÖ gewann leicht (+1,1 Prozentpunkte) und hält nun bei 37,8 Prozent. Die Grünen erhielten in Heugraben zwei Stimmen und erreichten damit so wie das Bündnis Liste Burgenland 1,1 Prozent.

Die NEOS sammelten bei ihrer Premiere bei der Landtagswahl drei Stimmen ein und landeten bei 1,7 Prozent, die Christliche Partei Österreichs ging leer aus.

>> Alle Gemeinde-Ergebnisse 2015 im Detail