Erstellt am 15. März 2013, 13:00

Klug möchte Rekruten einbinden. Verteidigungsminister startet Umfrage unter Grundwehrdienern

Gerald Klug  |  NOEN, HELMUT FOHRINGER (APA)
Verteidigungsminister Gerald Klug  möchte bei der Grundwehrdienst-Reform die Rekruten einbinden und startet deswegen eine Umfrage unter den Grundwehrdienern. Diese werden mittels Fragebogen ersucht, ihre Ideen für Verbesserungen im Grundwehrdienst mitzuteilen. Die besten dieser Ideen sollen dann in das Reformkonzept einfließen.

Ziel dieser Umfrage sei, die Erfahrungen der Grundwehrdiener abzufragen und zu schauen, "wo der Schuh drückt", so Klug.

Aus Sicht der ÖVP könnte sich Gerald Klug die geplante Umfrage unter den Grundwehrdienern sparen. Parteichef Michael Spindelegger verwies bei einer Pressekonferenz am Freitag darauf, dass schon Vorgänger Norbert Darabos eine Studie über die Situation der Grundwehrdiener angefertigt aber nie veröffentlicht habe.

Da könne man möglicherweise mit der Suche im Archiv Kosten sparen, so Spindelegger. Grundsätzlich seien aber alle Maßnahmen, die Klug als Minister verfüge, seine Verantwortung, betonte der VP-Chef. Wichtig sei es jedenfalls, bis zum Sommer ein neues System für den Grundwehrdienst aufzusetzen.