Erstellt am 01. Dezember 2010, 00:00

Kritik an Pfarrer Seifner. DIÖZESE / Vorwürfe gegen Pfarrer und Schulamtsdirektor Erich Seifner. Bischof Zsifkovics will Klärung der Causa.

Nach der ORF-Sendung „Report“ gingen in der Vorwoche die Wogen hoch. Oberwarts Pfarrer Erich Seifner wurde vorgeworfen, dass er Kinder im Religionsunterricht „bedroht“ haben soll.

Postwendend wurden die Vorwürfe sowohl von Seifner als auch von Landesschulratspräsident Gerhard Resch zurückgewiesen. „Es gab und gibt keine schriftliche Beschwerde über Seifner“, stellte Resch klar. Auch in der Diözese weiß man nichts von Beschwerden. Seit kurzem ist Erich Seifner Leiter des kirchlichen Schulamtes und Chef der katholischen Religionslehrer im Burgenland.

Sollten sich die Anschuldigungen als wahr herausstellen, sei die Diözese Eisenstadt „an der Aufklärung sehr interessiert“, sagte eine Sprecherin. Auch Bischof Ägidius Zsifkovics ist für eine Klärung der Vorwürfe. Hinter Seifner stellte sich der Oberwarter Pfarrgemeinderat, der die „unbewiesenen Anschuldigungen“ als „unfair“ verurteilte.