Erstellt am 24. März 2012, 15:39

Kurt Scheuch war bei Mensdorff-Pouilly jagen. Nicht Kärntens LHStv. und FPK-Obmann Uwe Scheuch war bei Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly Jagdgast, sondern dessen Bruder Kurt Scheuch.

"Ich war dort einmal einen Nachmittag auf Einladung meines alten Freundes Hanno Soravia (Bauunternehmer, Anm.)", so der Bruder des FPK-Chefs.

Im Untersuchungsausschuss des Parlaments hatte Mensdorff-Pouilly am Mittwoch auf eine entsprechende Frage des BZÖ-Abgeordneten Petzner zunächst bestätigt, dass Uwe Scheuch bei einer der Jagden auf dessen Gründen dabei gewesen sei - auf Einladung eines Kunden. Noch am gleichen Tag dementierte Mensdorff-Pouilly dann seine Aussagen. Scheuch sei "zu keiner Zeit" sein Jagdgast gewesen, und habe auch niemals in einem seiner Jagdreviere gejagt, ließ er über seinen Anwalt verlautbaren.

Laut "Krone" dürfte sich Mensdorff-Pouilly in seiner ursprünglichen Aussage einfach geirrt haben. Weder Scheuch noch der Anwalt Mensdorff-Pouillys waren am Samstag vorerst telefonisch erreichbar.