Erstellt am 31. Mai 2015, 15:04

von APA Red

Gelöste Stimmung im Blauen Klub. Zufriedene Gesichter konnte man am frühen Sonntagnachmittag im Klub der Freiheitlichen im Eisenstädter Landhaus sehen.

FPÖ-Spitzenkandidat Johann Tschürtz beobachtet die ersten Hochrechnungen im FPÖ-Klub im Landhaus in Eisenstadt. Foto: APA/Robert Jäger  |  NOEN, APA/Robert Jäger
Erste Auszählungsergebnisse von Ortsteilen und Gemeinden sorgten für gelöste Stimmung bei einigen blauen Mitstreitern und bei Parteiobmann Johann Tschürtz, der sich bereits im Landtagsklub eingefunden hatte.

"Hätte mit so einem Zuspruch nicht gerechnet"

"Es ist natürlich extrem motivierend, das ist klar", so Tschürtz angesichts der eintreffenden Resultate. "So wie es derzeit ausschaut, hätte ich mit so einem Zuspruch nicht gerechnet". Was die FPÖ zum Teil in südburgenländischen Ortsteilen dazugewinne, sei "schon enorm viel".

Es gebe aber auch schon Ergebnisse im Bezirk Eisenstadt-Umgebung, wo die FPÖ auch "ziemlich stark" zulegen konnte. "So wie es ausschaut, dürfte es doch eine Art Trend sein, natürlich sicher noch mit einem Auf und Ab", gab sich der Parteiobmann vorsichtig.

"Aber für uns schaut es extrem gut aus", meinte Tschürtz und begrüßte die nächsten Gäste. Der Optimismus des FPÖ-Chefs fand sich auch mit Zahlen hinterlegt. Von 42 am frühen Nachmittag ausgezählten Gemeinden erzielten die Freiheitlichen in 41 einen Zuwachs, lediglich in Potzneusiedl gab es ein leichtes Minus.

>> Alle Gemeinde-Ergebnisse 2015 im Detail