Erstellt am 06. November 2014, 15:07

von APA/Red

NEOS auf Kandidatensuche. Die burgenländischen NEOS sind ab sofort auf Kandidatensuche für die Landtagswahl 2015. Jeder Bürger könne sich einbringen und auch kandidieren, so Landessprecher Christian Schreiter am Donnerstag.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Eine Parteimitgliedschaft sei nicht zwangsläufig notwendig, man müsse aber in den NEOS-Grundwerten Eigenverantwortung, Freiheitsliebe, Nachhaltigkeit, Authentizität und Wertschätzung firm sein.

Außerdem müssen künftige Kandidaten "Ideen haben, die das Burgenland und seine Bürgerinnen und Bürger nach vorne bringen können", erläuterte Schreiter, der sich für die Spitzenkandidatur bewerben werde. Nach einem Online-Hearing bis Mitte Jänner, bei dem die Öffentlichkeit via Internet den Kandidaten Fragen stellen könne, erfolge die offene Vorwahl.

Burgenländer sollen ihre Favoriten wählen

"Bei dieser können alle Burgenländerinnen und Burgenländer ihre Favoriten wählen, indem sie Punkte vergeben. Dasselbe tun auf einer Mitgliederversammlung Ende Jänner das Landesteam und die Mitglieder", erklärte der Landessprecher.

"Die offenen Vorwahlen haben den Sinn, dass die Kandidaten zuvor mit den Wählerinnen und Wählern in Kontakt treten können und der Spitzenkandidat für die Landtagswahl auf demokratischer Basis ermittelt wird", sagte Schreiter bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt.

Derzeit sei man in vielen Gemeinden des Burgenlandes unterwegs, um mehr als 30.000 Haushalte mit Flyern zu versorgen. Außerdem gibt es eine Kampagne mit 16-Bogenplakten.