Erstellt am 19. April 2013, 13:36

Lehrer leisten im Jahr sechs Millionen Überstunden. Heimische Lehrer leisten jährlich rund sechs Mio. Überstunden und erhalten dafür rund 268 Mio. Euro. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch Unterrichtsministerin Schmied hervor.

2011/12 fielen an allgemeinbildenden Pflichtschulen demnach 1,42 Mio. Überstunden an, an AHS 1,17 Mio., an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen 2,41 Mio. und an Berufsschulen 949.000.

An den allgemeinbildenden Pflichtschulen betrugen die Kosten für die Mehrdienstleistungen knapp 59 Mio. Euro, an den AHS 57 Mio. Euro, an den BMHS 114 Mio. Euro und an den Berufsschulen 38 Mio. Euro. Von der Aufstellung umfasst sind sowohl sogenannte "Dauermehrdienstleistungen" als auch einzelne Supplierstunden.

Laut Anfragebeantwortung gibt es keine "auf eine Reduktion der Mehrdienstleistungsstunden fokussierte Strategie", da etwa im BMHS-Bereich der fachspezifische Unterricht "zweckmäßig durch entsprechend ausgebildete und praxiserfahrene Lehrkräfte zu halten ist.": "Dementsprechend kann es in Spezialgebieten zu entsprechenden Mehrleistungen kommen, die in einem bestimmten Ausmaß verpflichtend zu erbringen sind, grundsätzlich darüber hinaus jedoch auf die Freiwilligkeit der Lehrkräfte abgestellt wird."