Erstellt am 11. September 2012, 13:02

Leseförderung mit neuem ZiS-Programm. ZiS-Zeitung in der Schule bietet mit Schulbeginn wieder viele Neuerungen, die das (Zeitung-)Lesen fördern und den Unterricht noch interessanter machen

 |  NOEN
ZiS bringt ab sofort wieder druckfrisch Österreichs Zeitungen und Magazine in die Klassenzimmer und bietet mit seinen Veranstaltungen, Workshops und Unterrichtsbehelfen Österreichs Lehrer/innen abwechslungsreiche und spannende Modelle zur Leseförderung an.

Österreichs Jugendliche müssen ihre Lese- und Schreibfertigkeiten verbessern. Wer gut und gerne liest erwirbt entscheidende Schlüsselqualifikationen für die Zukunft. Dass Zeitunglesen, den Lernerfolg in vielfältiger Weise unterstützt, belegen zahlreiche Studien. Nicht nur die Lesekompetenz wird durch regelmäßiges Zeitunglesen gefördert, sondern auch mathematische und naturwissenschaftliche Fähigkeiten.
Daher fördert ZiS-Zeitung in der Schule das Lesen durch Zusatzangebote für den Unterricht. Mit dem ZiS-Zeitungsprojekt und dem ZiS-Zeitungsvergleich können österreichische Lehrer/innen aller Schulstufen und –typen bis zu drei Tages-, Wochenzeitungen oder Magazine vier Wochen lang gratis und in Klassenstärke für den Unterricht bestellen.

Unterrichtsmaterialien: Kompetenzorientierung und Deutsch als Zweitsprache

Neu ab diesem Semester: Die Unterrichtsmaterialien werden erweitert. Das Arbeitsheft miniZ für Kinder von 9 bis 12 Jahren wird mit Arbeitsimpulse für den DaZ-Unterricht ergänzt. Damit haben auch junge Zeitungsprofis mit Deutsch als Zweitsprache die Möglichkeit, die vielfältige Welt der Printmedien kennenzulernen.
Der Unterrichtsbehelf für ältere Schüler/innen: ZiS aktuell (13 bis 18 Jahre) trägt den neuen Entwicklungen des Schulsystems Rechnung und erscheint ab sofort mit Arbeitsimpulsen für den kompetenzorientierten Unterricht.
Im Oktober erscheint ein neuer Unterrichtsbehelf für Schüler/innen von 11 bis 15 Jahren.
Vielfältige Leseübungen mit Zeitungsartikel und Grafiken garantieren Lesespaß im Unterricht.

Blattkritik-Gewinnspiel und neue Oberstufen-Workshops

In diesem Semester im ZiS-Workshopangebot neu, ein Oberstufen-Workshop, der sich mit medienethischen Fragen beschäftigt. Medien zwischen Quote und Qualität gibt Schüler/innen die Möglichkeit, sich mit Ethik und Verantwortung in der Medienwelt auseinanderzusetzen und in einem Rollenspiel die Arbeit des Österreichischen Presserats kennenzulernen.

Was ist ZiS-Zeitung in der Schule?
In Zusammenarbeit mit allen österreichischen Kauftages-, Wochenzeitungen und Magazinen betreibt der Verein ZiS-Zeitung in der Schule seit 1995 österreichweit journalistische Lesevermittlung. Mit diesem europaweit besonderen Kooperationsmodell bekommen Kinder und Jugendliche einen umfassenden Einblick in die österreichische Medienlandschaft. Alle ZiS-Projekte (ZiS-Zeitungsprojekt & ZiS-Zeitungsvergleich, Zeitungsworkshops für Volksschulen, Unter- &Oberstufen, medienpädagogische ZiS-Seminare für Lehrer/innen und Unterrichtsmaterialien von der Volksschule bis zur Oberstufe) verfolgen das Ziel, bei jungen Menschen die Lust am Zeitunglesen zu wecken und – im Sinne von Media Literacy – Zeitung als Quelle der Information und Unterhaltung zu vermitteln.

Tipp: Gewinnspiel
ZiS verlost zwei neue Blattkritik-Workshops mit Standard-Journalist Thomas Trenkler!
Nähere Informationen unter: www.zis.at