Erstellt am 07. Oktober 2012, 19:03

Liste Burgenland schafft Stichwahl in Großhöflein. Spitzenkandidat Rauter erhielt 42,9 Prozent der Stimmen, die Liste legte auch im Gemeinderat stark zu.

In Großhöflein hat bei der Kommunalwahl am Sonntag die Liste Burgenland (LBL) stark zugelegt: Spitzenkandidat Wolfgang Rauter schaffte im Rennen um den Ortschef mit 42,9 Prozent den Einzug in die Stichwahl. Er tritt am 4. November gegen den amtierenden Ortschef Oswald Kucher (S) an, für den 29,4 Prozent votierten.
 
Auch im Gemeinderat legte die Liste trotz Namensänderung von 18,1 (damals als FBL, Anm.) auf 35,7 Prozent stark zu. Die SPÖ fiel von 43,7 auf 33,4 Prozent zurück. Auch die ÖVP musste Einbußen hinnehmen - sie rutschte von 38,2 Prozent auf 30,9 Prozent ab. Im neuen Gemeinderat ist die LBL mit acht Mandaten stärkste Fraktion, die SPÖ hält sieben, die ÖVP sechs Sitze.