Erstellt am 06. Oktober 2011, 10:13

Mikl-Leitner fordert rasche Ermittlungen. Innenministerin Mikl-Leitner erwartet nach den jüngsten Vorwürfen gegen ihren Kabinettschef Kloibmüller, dass die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit so rasch als möglich erledigt und somit die "Zeit der Spekulation beendet".

Es brauche schnelle Ergebnisse: "Denn hier wird - von mancher Seite bewusst - das Leben einzelner Menschen und ihrer Familien zerstört. Das ist unerträglich und eine Schande."

Das Magazin "profil" hatte gestern in seiner Online-Ausgabe berichtet, dass die Staatsanwaltschaft Wien Ermittlungen gegen Kloibmüller eingeleitet habe. Er könnte in die Untersuchungen im Telekom-Komplex eingegriffen und möglicherweise Ermittlungsergebnisse an Beschuldigte verraten haben, mutmaßt das Blatt. Kloibmüller wurde laut "profil" am Dienstag als Beschuldigter einvernommen. Eine Bestätigung der Staatsanwaltschaft gibt es bis dato ebenso wenig wie ein Dementi.