Erstellt am 07. Juni 2011, 14:53

Mitterlehner gegen Wunsch nach mehr Urlaub. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) hat die Forderung der Gewerkschaft nach mehr Urlaub klar zurückgewiesen.

Das wäre ein falsches Signal für den Wettbewerb, sagte Mitterlehner vor dem Ministerrat am Dienstag. Man müsse derzeit schauen, dass die Konjunktur anspringe und man im Wettbewerb nicht zurückbleibe. Da sei der Vorschlag der Gewerkschaft "kein stimmiges Zeichen", so Mitterlehner. Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S) meinte dagegen, man könnte über diesen Vorstoß diskutieren.