Erstellt am 15. Juli 2011, 11:15

Mitterlehner vertrauensvollster ÖVP-Politiker. ÖVP-Wirtschaftsminister Mitterlehner liegt im aktuellen APA/OGM-Vertrauensindex zu ÖVP-Politikern vor Parteichef und Außenminister Spindelegger an der ersten Stelle. Wissenschaftsminister Töchterle schaffte es als einziger der neuen Regierungsmitglieder in den positiven Bereich. Letzter im Ranking ist der Zweite Nationalratspräsident und Beamtengewerkschafter Neugebauer.

Der Index bildet den Saldo aus Vertrauen und kein Vertrauen ab und ergibt sich aus 500 Online-Interviews von Österreicherinnen und Österreichern ab 16 Jahren. Mitterlehner - er war ebenfalls als Parteichef gehandelt worden - liegt mit plus 17 vorne, knapp dahinter folgt Spindelegger mit plus 16. Gleichauf mit dem Parteichef ist der Vorarlberger Landeshauptmann Sausgruber, sein oberösterreichischer Kollege Pühringer kommt auf plus 14.

Wissenschaftsminister Töchterle schaffte plus 11, seine Vorgängerin und nunmehrige Justizministerin Karl plus 10. Ebenfalls diesen Wert erreichten Wirtschaftskammer-Präsident Leitl und Niederösterreichs Landeshauptmann Pröll. Ihnen folgen Umweltminister Berlakovich (+5) und der steirische ÖVP-Chef Schützenhöfer (+3). Noch im positiven Bereich findet sich Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch (+2).

Schlechter schaut es für Tirols Landeshauptmann Platter aus, er kommt auf minus 3. Der neue Staatssekretär im Außenministerium, Wolfgang Waldner, erreichte nur minus sechs. Dahinter rangieren Finanzministerin Fekter (-7) und Seniorenbund-Obmann Khol (-9).

Noch weniger Vertrauen genießen die neuen Regierungsmitglieder Integrationsstaatssekretär Kurz (-11) und Innenministerin Mikl-Leitner (-13), auch der neue Generalsekretär Hannes Rauch schneidet nicht berauschend ab (-13). Die Wiener ÖVP-Chefin Marek kommt nur auf minus 17. Dahinter liegen noch Klubobmann Kopf (-19) und Neugebauer (-33).