Erstellt am 02. Oktober 2013, 07:53

Nachbaur zur Stronach-Klubobfrau bestellt. Kathrin Nachbaur, Vertraute von Parteigründer Frank Stronach, wird Klubobfrau des Teams Stronach im Parlament.

APA14893578 - 30092013 - OBERWALTERSDORF - …STERREICH: Team Stronach Listen Zweite - Kathrin Nachbaur vor Beginn einer Parteisitzung des Tem Stronach nach der Nationalratswahl am Montag, 30. September 2013, iin Oberwaltersdorf. APA-FOTO: ROBERT JAEGER  |  NOEN, ROBERT JAEGER (APA)
Stronach habe sie gefragt, sie habe zugesagt, und die "Basis" habe das bei einer internen Abstimmung einstimmig befürwortet, sagte sie am Dienstag in der ZiB2 des ORF. Sie werde auch das Verhandlungsteam für allfällige Koalitionsgespräche anführen.

Um wen genau es sich bei besagter "Basis" handelt, führte sie nicht aus. Allerdings verriet Nachbaur, dass die Bundespartei des Teams gerade einmal aus sechs Mitgliedern bestehe. In den Landesorganisationen gebe es aber viel mehr davon.

Gute Politik für die Bürger

Angesprochen auf eine mögliche Koalition mit der ÖVP und der FPÖ erklärte Nachbaur, man stehe "für alles bereit, was eine gute Politik für die Bürger ist". Erneut unterstrich sie, dass Stronach sein Nationalratsmandat annehmen werde und bei der konstituierenden Sitzung sowie bei "wichtigsten Ausschüssen und parlamentarischen Plenumstagen" anwesend sein werde.

Dass es personelle Verwerfungen in ihrer Partei gebe, stritt sie ab. Elisabeth Kaufmann-Bruckberger habe man als niederösterreichische Landesobfrau keineswegs hinausgeschmissen, die Ablöse durch Renate Heiser-Fischer sei "in bestem Einvernehmen" erfolgt. Dem Salzburger Landesrat Hans Mayr, der auch an ihr Kritik geübt hat, gestand sie das Recht auf eine eigene Meinung zu.

Eine Parteifunktion für den Ex-BZÖ-Mandatar Peter Westenthaler schloss Nachbaur aus. Und sie rechnet damit, dass die frühere ORF-Generaldirektorin Monika Lindner - wie vor der Wahl angekündigt - auf ihr Mandat verzichtet. "Ich gehe davon aus, dass Frau Lindner eine ehrenhafte Frau ist und zu ihren Wort steht."