Erstellt am 20. September 2011, 23:43

Nationalrat mit Uni- und Korruptionsdebatte. Mit einem auf den ersten Blick unspektakulären Programm startet der Nationalrat am Mittwoch regulär ins Arbeitsjahr 2011/2012. Einzig das Punzierungsgesetz steht beim Plenum zur Abstimmung.

Allerdings kommen in einer "Aktuellen Stunde" doch zwei brisante Materien auf die Tagesordnung. Die ÖVP lässt die Situation an den Hochschulen besprechen, die Grünen bringen das Thema Korruption auf die Agenda.

Der durch seine Geschäfte mit Eurofighter ins Gerede geratene Ex-Verteidigungsminister und nunmehrige BZÖ-Abgeordnete Herbert Scheibner wird am Ende der Sitzung auf Antrag der Justiz "ausgeliefert". Gleiches geschieht dem aus dem FPÖ-Klub geworfenen Mandatar Werner Königshofer, gegen den wegen Verhetzung ermittelt wird. Beantragt wird vom BZÖ ein Untersuchungsausschuss in der Inseraten-Affäre um Kanzler Werner Faymann.