Erstellt am 22. Mai 2016, 17:46

Neue Hochrechnung: Van der Bellen erstmals voran. Hauchdünner Vorsprung für Ex-Grünen-Chef vor FP-Kandidat Hofer

Alexander van der Bellen  |  NOEN, APA
Der Kampf um den Sieg bei der Bundespräsidentschaftswahl hängt an seidenem Faden. Laut einer aktualisierten Hochrechnung von SORA/ORF um kurz nach 17.30 Uhr lag Alexander Van der Bellen erstmals in einer Hochrechnung hauchdünn vor Norbert Hofer. Der ehemalige Grünen-Chef kommt demnach auf 50,1 Prozent, FPÖ-Kandidat Hofer auf 49,9 Prozent der Stimmen. Ein Ausgang der Wahl ist damit völlig offen.

Eingepreist sind in diese Hochrechnung bereits erste Wiener Sprengel-Ergebnisse. Der Auszählungsgrad dieser SORA-Hochrechnung beträgt 71,8 Prozent.