Erstellt am 03. September 2014, 07:53

von Wolfgang Millendorfer

Neue Köpfe gesucht. Im Herbst werden im Landesdienst zahlreiche Posten vergeben – vom Referatsleiter bis zum Bezirkshauptmann.

»Duell« der Fragebögen. Sowohl SPÖ-Klubchef Christian Illedits und Geschäftsführer Robert Hergovich (Foto, v.l.) als auch VP-Geschäftsführer Christian Sagartz und Landesvize Franz Steindl präsentierten Fragebogen-Aktionen, bei denen die Burgenländer ihre Meinung zu Zukunfts-Themen abgeben können.  |  NOEN, Millendorfer
Bereits seit einigen Monaten wartet man an den – derzeit provisorisch geleiteten – Bezirkshauptmannschaften Oberwart und Güssing auf die Ausschreibung der freien Führungspositionen. Mit Verspätung soll diese nun im Herbst erfolgen. Und zwar im Paket mit einer ganzen Reihe offener Landes-Posten.

Wie im Büro von Landeshauptmann und Personalchef Hans Niessl angekündigt, wird noch im Herbst ein Ausschreibungs-Paket veröffentlicht, mit dem nicht nur zwei Bezirkshauptleute, sondern auch neue Köpfe für einzelne Abteilungen gesucht werden. Seitens des Generalsekretariates gibt es dazu noch keine Details.

Eine der prominentesten aktuellen Personalentscheidungen ist schon gefallen: Der Nachfolger des amtsführenden Landesschulratspräsidenten Gerhard Resch steht inoffiziell fest, wird aber erst am 1. Oktober vom Kollegium bestätigt. Als heißester Kandidat gilt Heinz Josef Zitz, der für die SPÖ bei der EU-Wahl antrat. Resch freut sich indes auf die Pension und auf die Zeit mit Enkel Tobias.

„Sehr entspannt“ steht übrigens Landesamtsdirektor Robert Tauber den jüngst aufgetauchten Ablöse-Gerüchten gegenüber. Auf Anfrage der BVZ erklärte er: „Ich habe zwar nicht vor, bis zum letzten Tag im Amt zu bleiben, aber ich möchte meinen Dienst auf jeden Fall versehen, bis ich 63 Jahre alt bin. Über einen Abschied denke ich also erst mit 2016 nach.“