Erstellt am 18. Mai 2011, 12:26

Nowotny findet wahren Kern in Treichl-"Ausbruch". Die Kritik von Erste-Group-Chef Andreas Treichl an der Politik habe "einen wahren Kern", sagte Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny am Mittwoch in einer Diskussionsrunde des Universitätszentrums für Friedensforschung.

Die Kritik von Erste-Group-Chef Andreas Treichl an der Politik habe "einen wahren Kern", sagte Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny am Mittwoch in einer Diskussionsrunde des Universitätszentrums für Friedensforschung. Treichls Kritik habe eine Diskussion in Gang gesetzt, außerdem "war sein Ausbruch fruchtbar", so der Gouverneur, denn nun sei der Begriff Basel III "Allgemeingut" geworden.

Inhaltlich habe Treichl recht, dass mit den neuen Eigenkapitalbestimmungen Banken im Investmentbereich eher ungeschoren davonkommen, während Kommerzbanken "vergleichsweise stärker getroffen werden", weil jeder Kredit mit Eigenkapital unterlegt werden müsse. Grundsätzlich plädiert Nowotny für eine stärkere Kapitalisierung der Banken. Allerdings habe sich im Basel-Ausschuss, wo Institutionen aus der ganzen Welt zusammenkommen, das Angelsächsische System durchgesetzt, das müsse man "nüchtern sagen". Das liege auch daran, dass Europa gespalten sei - die Deutsche Bank etwa mache 70 Prozent ihrer Gewinne mit Investmentbanking.

In den USA finanzieren sich Unternehmen viel häufiger über Kapital, in Europa eher über Kredite. Schon jetzt zeige sich eine "stärkere Orientierung am angelsächsischen System" auch in Österreich. Das könne man am "Boom bei Unternehmensanleihen" ablesen. Dabei verdienen die Banken über ihre Beratungstätigkeit und nicht über Zinsen, die sie für Kredite verrechnen, das Risiko trägt der Anleihenkäufer und nicht mehr die Bank.

Die Basel III-Bestimmungen sehen vor, dass Ausleihungen bei mehr Risiko mit mehr Eigenkapital unterlegt werden müssten. Dieser grundsätzlich richtige Ansatz führe in der Krise zu Problemen, denn dann würden Firmen abgewertet, das Risiko steige dadurch automatisch und Banken müssten für den Kredit an das Unternehmen mehr Kapital aufwenden oder den Kredit zurückfahren. "Das ist wie jemand, der bei Sonnenschein den Regenschirm herborgt und ihn bei Regen zurückverlangt", so Nowotny.