Erstellt am 25. April 2012, 09:52

ÖVP: Amon verteidigt Kopf gegen Kritik von Maier. ÖVP-Fraktionsführer Amon hat am Rande des parlamentarischen Korruptions-Untersuchungsausschusses Klubobmann Kopf gegen die Angriffe von Parteifreund Maier verteidigt.

ÖVP-Fraktionsführer Amon hat am Rande des parlamentarischen Korruptions-Untersuchungsausschusses Klubobmann Kopf gegen die Angriffe von Parteifreund Maier verteidigt. Den von Raiffeisen-Generalsekretär Maier am Dienstag angekündigten Rücktritt nehme er "zur Kenntnis", die Vorwürfe gegen Kopf könne er aber nicht teilen, meinte Amon.

Kopf habe bei seiner Kritik an der Staatsanwaltschaft Wien nicht über das Ziel geschossen, sondern "sehr bedacht" gehandelt. Ein Redeverbot innerhalb der ÖVP, wie von Maier behauptet, gebe es nicht. Maier hatte unter anderem beklagt, dass Kopf erst mit seiner scharfen Kritik an den Erhebungen der Staatsanwaltschaft gegen Amon in der Causa Telekom eine Staatsaffäre daraus gemacht habe.