Erstellt am 30. April 2012, 13:32

ÖVP-Behindertensprecher dokumentiert seinen Alltag. Aus Anlass des 1. Mai dokumentiert ÖVP-Behindertensprecher Franz-Joseph Huainigg seinen Alltag.

Mit einem Blog () und Videos, die auf Youtube abrufbar sind, zeigt der Nationalratsabgeordnete, wie er trotz einer starken Behinderung beruflich tätig sein kann, aber auch, welche Hindernisse ihm im öffentlichen Raum begegnen.

Ein Beispiel behandelt etwa, dass er mit seiner Assistentin acht U-Bahn-Züge passieren lassen muss, ehe eine barrierefreie Garnitur einfährt. Er wolle beispielgebend dafür sein, dass behinderte Menschen genauso intensiv einer Erwerbstätigkeit nachgehen könnten und wollten wie andere auch, so Huainigg in einer Aussendung.

Vielfach fehle allerdings der Support der Umgebung: "Es wird ihnen nichts zugetraut, von bestimmten Studien oder Berufswünschen wird von vornherein abgeraten, Unternehmen haben Hemmschwellen, behinderte Menschen anzustellen usw.", erklärt Huainigg. Er wolle nun alle Betroffenen motivieren, sich nicht beirren zu lassen und den Weg zum Wunschberuf bis ans Ziel zu verfolgen.