Erstellt am 07. Oktober 2012, 18:21

ÖVP verliert Stadtchef in Güssing. Der bisherige Stadtchef Peter Vadasz war nicht mehr angetreten, SP-Kandidat Knor gewann die Direktwahl mit 58,6 Prozent vor Joachim Wolf (V). Auch die Mehrheit im Gemeinderat wurde gedreht.

 |  NOEN
Knalleffekt in Güssing: Die ÖVP verliert ihren Stadtchef an die Sozialdemokraten. Vinzenz Knor gewann mit 58,6 Prozent der Stimmen den Bürgermeistersessel. Der bisherige Stadtchef Peter Vadasz (V) trat nicht mehr zur Wahl an, die Volkspartei schickte Joachim Wolf ins Rennen. Er erreichte 40,1 Prozent. Der FP-Kandidat Christian Dragosits erreichte nur 1,25 Prozent. Auch im Gemeinderat hat die SPÖ nun die Mehrheit.
 
Die Roten haben nun 13 Mandate, die Schwarzen zwölf. 2007 kam die ÖVP noch auf 15 Mandate, die SPÖ auf zehn. Im Rennen um den Bürgermeistersessel setzte sich damals Amtsinhaber Vadasz (V) mit 56 Prozent gegen Vizebürgermeister Vinzenz Knor, für den knapp 44 Prozent (43,98) votierten, durch.