Erstellt am 14. Dezember 2013, 17:30

Ostermayer verspricht Beamten Gespräch mit Kanzler. Der künftige SPÖ-Beamten-Minister Josef Ostermayer verspricht der Beamtengewerkschaft GÖD eine baldige Verhandlungsrunde mit Kanzler, Vizekanzler und seiner Vorgängerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Dies sagt er der Tageszeitung "Österreich" laut Vorabmeldung. In der "Presse" hält er fest, dass dies "vor Dienstag" stattfinden soll, also vor dem Nationalratsplenum.

Genauer Termin vor vorerst keiner zu eruieren, und die Regierung bessert auch ihr Angebot nicht nach: Ein Prozent plus eine Einmalzahlung von 0,5 Prozent liegen auf dem Tisch, mehr Spielraum sehe er nicht, sagte Ostermayer, will aber zugleich den Gesprächen nicht vorgreifen.

Beamten-Großdemonstration am Mittwoch geplant

Die Gewerkschaft hatte in den vorigen Verhandlungsrunden ein Gespräch mit Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger verlangt, aber bisher nicht bekommen. Am Mittwoch soll eine Großdemonstration in Wien steigen.

Um mit Jänner 2014 in Kraft treten zu können, müsste die Gehaltserhöhung am kommenden Dienstag im Nationalrat beschlossen werden. Eine Beamtendienstrechtsnovelle steht auch auf der Tagesordnung, freilich mangels Einigung noch ohne Gehaltstabellen, die allerdings noch quasi in letzter Minute ergänzt werden könnten.