Erstellt am 29. Dezember 2012, 07:42

Parteien starten unterschiedlich ins Neue Jahr. Die Parteien starten überwiegend mit Elan ins neue Jahr, das jede Menge Wahlen bringt.

 Hinzu kommt Anfang 2013 die Volksbefragung, die für die Regierungsparteien erhöhten Mobilisierungsbedarf bedeutet. Die ÖVP plant denn auch für den 4. Jänner ein spezielles Pro-Wehrpflicht-Event in Wien, wo Parteiobmann Spindelegger gemeinsam mit dem "Einsatz für Österreich"-Personenkomitee auftreten wird. Ihren "echten" Jahresauftakt begeht die Volkspartei am 9. Jänner in Linz. Das Neujahrstreffen der FPÖ findet heuer in der Vösendorfer "Pyramide" statt, wo Parteichef Strache am 19. Jänner seine Anhänger aufs Wahljahr einstimmen wird. Die Grünen treffen sich von 10. bis 11. Jänner am Faaker See in Kärnten. Generalthemen sollen Antikorruptionspolitik und öffentlicher Verkehr werden.

Ebenfalls in Kärnten, genauer gesagt in Velden, tritt am 27. Jänner das BZÖ zu seinem Neujahrstreffen zusammen. Das Event soll zugleich der Wahlkampfauftakt für die Kärntner Landtagswahl am 3. März werden.

Keine konkreten Pläne waren vorerst von der SPÖ bekannt. Und auch das Team Stronach geht das neue Jahr vorerst ruhig an und hat kein Event angekündigt.