Erstellt am 09. August 2012, 16:02

Piratenpartei: Erste Generalversammlung im September. Die Piratenpartei will demnächst auch im Burgenland die Segel setzen. Am 22. September findet in Oberwart die erste Landesgeneralversammlung statt.

Dabei soll ein Vorstand gewählt und eine Geschäftsordnung beschlossen werden, die derzeit noch ausgearbeitet wird, so Stefanie Schwarz, derzeit interimistischer Landesvorstand, am Donnerstag zur APA.

"Landesorganisation noch nicht gegründet. Sei von Anfang an dabei und mach mit!", heißt es noch auf der Facebookseite des Burgenland-Ablegers der Piratenpartei. Das solle sich jedoch bald ändern. "Es wird ein Landesvorstand gewählt, der aus mindestens drei Personen besteht", schilderte Schwarz. Auch zumindest eine Geschäftsführerposition will man besetzen. Und schließlich würde man auch gerne einen Vertreter auf Bundesebene in den Länderrat entsenden.

"Wir sind eine sehr kleine Gruppe", so Schwarz. Um den Piraten-Stammtisch in Oberwart versammeln sich vorerst sieben Mitglieder und sieben Sympathisanten. Doch auch im Nord- und Mittelburgenland gebe es Mitglieder: "Wir wären sehr froh, wenn wir alle einmal zusammentreffen", meinte die Piraten-Frontfrau im Hinblick auf die Landesgeneralversammlung. Anträge zum Debattieren und Beschließen gebe es bisher noch keine. Auch, ob man bei der Kommunalwahl Oktober antrete, sei noch offen.