Erstellt am 10. August 2011, 13:22

Platter fordert ÖVP-Öffnung in Bildungspolitik. Tirols Landeshauptmann Günther Platter hat am Mittwoch seine Partei ÖVP aufgefordert, sich bei bildungspolitischen Fragen zu öffnen. "Gleichzeitig muss die SPÖ endlich ihre Blockadepolitik gegenüber sozialverträglichen Studiengebühren sowie Zugangsbeschränkungen beenden", erklärte Platter anlässlich der Eröffnung der 35. Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter hat am Mittwoch seine Partei ÖVP aufgefordert, sich bei bildungspolitischen Fragen zu öffnen. "Gleichzeitig muss die SPÖ endlich ihre Blockadepolitik gegenüber sozialverträglichen Studiengebühren sowie Zugangsbeschränkungen beenden", erklärte Platter anlässlich der Eröffnung der 35. Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.

Die Koalition sei "gut beraten", bei diesen Themen aufeinander zuzugehen. Das sei nicht nur für den Wissenschafts- und Bildungsstandort essenziell, sondern auch für die Koalition selbst. Denn andernfalls bekämen jene politischen Kräfte "Rückenwind", "die sich derzeit wieder einmal in der Opferrolle üben", kritisierte Tirols Landes-Chef.