Erstellt am 19. Dezember 2011, 10:18

Prügel nach Wurstsemmel-Wurf auf Strache. Ein Leibwächter von FPÖ-Chef Strache hat in der Nacht auf Sonntag einen Mann krankenhausreif geprügelt, der bei einem Clubbing in Wien-Favoriten eine Wurstsemmel in Richtung des Parteichefs geworfen hatte.

Die Exekutive schritt ein, der Bodyguard wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Eine Polizei-Sprecherin bestätigte den Vorfall.

Strache selbst war nach Polizei-Angaben nicht in den Raufhandel in der ehemaligen Ankerbrot-Fabrik verwickelt und wurde auch nicht von der Wurstsemmel getroffen. Laut den Medienberichten soll er uneingeladen auf dem Event aufgetaucht sein. Ein Mann, angeblich ein 40-jähriger Banker, warf den Snack. Einer von Straches drei Aufpassern ließ daraufhin die Fäuste fliegen und verpasste ihm ein blaues Auge, der Mann musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden.