Erstellt am 25. Juni 2016, 08:41

Salzer ist neue Grüne Landessprecher-Stv.!. Einstimmig wurde am Freitagabend bei der Sitzung des Grünen Landesausschusses im Hotel Pinkafeld (Bezirk Oberwart) die Litzelsdorferin Irmi Salzer vom Landesausschuss der Grünen Burgenland zur neuen Stellvertreterin von Landessprecherin Regina Petrik gewählt.

Grüne Burgenland

Die Öffentlichkeitsarbeiterin und Biobäuerin ist seit fünf Jahren im Vorstand der Grünen Burgenland. "In dieser Zeit konnte ich interessante und produktive inhaltliche Diskussionen führen. Ich konnte zur Organisationsentwicklung unserer Landespartei beitragen und an unserer Positionierung gegenüber einer Landespolitik mitarbeiten, die Menschen im Burgenland zunehmend entmündigt." 

"Grüne Politik noch mehr Menschen näherbringen"

Als stellvertretende Landessprecherin möchte Salzer in Zusammenarbeit mit Landessprecherin Regina Petrik ihre "Erfahrung, politisches Gespür und inzwischen angesammeltes Wissen um politische Prozesse dazu nutzen, grüne Politik und Lösungsansätze noch viel mehr Menschen als einzig wählbare Alternative näherzubringen".

Landessprecherin Regina Petrik freut sich über die Wahl: "Irmi Salzer bringt viel Erfahrung aus ihrem Engagement in verschiedenen NGOs mit und ist eine hervorragende Teamarbeiterin. Sie ist für die Partei eine Bereicherung und für mich als Landessprecherin eine wertvolle Stütze."

Wahl durch Brunner-Ausscheiden nötig geworden

Die Neuwahl der Landessprecherin-Stellvertreterin war der zweite Schritt nach der Neuwahl des Landesvorstandes der Grünen im Herbst des Vorjahres.

Laut Statut der Grünen Burgenland wird der/die LandessprecherIn-StellvertreterIn aus dem Kreis der vier gewählten Vorstandsmitglieder gewählt.

Bisher wurde diese Funktion durch die Nationalratsabgeordnete und Jennersdorfer Bezirkssprecherin Christiane Brunner bekleidet. Aufgrund Ihres Ausscheidens aus dem Vorstand konnte sie sich heute auch nicht mehr zur Wahl für die LandessprecherIn-StellvertreterIn stellen.