Erstellt am 12. Juli 2015, 22:43

Schlüsselübergabe in der Volkspartei. Nach über sieben Jahren als Landesgeschäftsführer der Volkspartei Burgenland hat Christian Sagartz vergangene Woche offiziell die Schlüssel an seinen Nachfolger Christoph Wolf übergeben.

Christian Sagartz, Thomas Steiner und Christoph Wolf (v.li.) bei der symbolischen Schlüsselübergabe im ÖVP-Haus.  |  NOEN, Presse ÖVP Burgenland
Im Landesparteivorstand am 10. Juni wurde das von geschäftsführenden Landesparteiobmann Thomas Steiner vorgestellte Personalpaket beschlossen, womit sich das Team der Volkspartei erneuerte und die Weichen für die Zukunft stellte – BVZ.at hatte ausführlich berichtet:


Der 27-jährige Wolf, Berufsanwärter zum Steuerberater, ist Vizebürgermeister in seiner Heimatgemeinde Hornstein, war bis 2013 Landesobmann der Jungen ÖVP und wurde 2010 als überhaupt jüngster Mandatar durch Vorzugsstimmen in den Burgenländischen Landtag gewählt.
 
Erster Gratulant war Landesparteiobmann Thomas Steiner, der die Volkspartei mit diesem Schritt weiter verjüngte. Unter den elf angelobten Abgeordneten sind immerhin fünf unter 35 Jahre.

In einer kurzen Ansprache an die Mitarbeiter der Volkspartei betont Steiner die neue Rolle als starke, selbstbewusste und moderne Oppositionspartei und freut sich auf die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Landesgeschäftsführer.