Erstellt am 27. November 2011, 23:10

Schmied für Nulllohnrunde. In den zuletzt verfahrenen Beamten-Gehaltsverhandlungen spricht sich nun Unterrichtsministerin Schmied laut Tageszeitung "Österreich" für eine Nulllohnrunde aus.

Schmied beruft sich laut Zeitungsbericht auf die am Sonntag verkündete erneute Nulllohnrunde für Politiker. "Das sollte eine Vorbildwirkung für die Beamten haben", wird die Unterrichtsministerin zitiert.

Beamtenministerin Heinisch-Hosek schließt sich dem indes nicht an. Ihr Büro verwies am Sonntag auf APA-Anfrage einmal mehr auf die kleinen und mittleren Einkommen im öffentlichen Dienst, für die das aktuelle Regierungs-Angebot von 2,5 Prozent bei sozialer Staffelung eine Inflationsabgeltung ermöglichen würde. Heinisch-Hosek hatte den Beamten vergangenen Freitag ein Plus von 2,5 Prozent angeboten; diese fordern 3,9 Prozent.