Erstellt am 11. Januar 2013, 10:29

Schönborn-Appell an staatsbürgerliches Gewissen. Kardinal Christoph Schönborn hat sich eine Woche vor der Volksbefragung zum Thema Wehrpflicht geäußert. Zwar sprach er keine direkte Empfehlung aus, mahnte jedoch staatsbürgerliche Verantwortung ein.

"Dass es unserem Land so gut geht, das liegt auch daran, dass (noch immer) so viele Menschen selbstlos darauf schauen, was sie für unser Land tun können", so Schönborn.

Für beide Positionen bei der Bundesheer-Volksbefragung gebe es gute Argumente, meinte Schönborn und ließ zugleich leise Kritik an der Informationspolitik der Regierung durchschimmern: "Die wenigsten von uns verfügen über so umfassende Informationen, dass wir eine gut begründete Antwort geben können."

Ein berühmtes Zitat des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy könnte laut Wiener Erzbischof bei der Entscheidung die Schlüsselfrage helfen: "Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann - fragt, was ihr für euer Land tun könnt." Schönborn appellierte, sich mit dieser Perspektive auch über den 20. Jänner hinaus zu beschäftigen - "wie immer wir an diesem Tag abstimmen werden".