Erstellt am 28. Dezember 2012, 11:33

Schuldenstand im dritten Quartal zurückgegangen. Der öffentliche Schuldenstand ist im dritten Quartal 2012 gegenüber dem zweiten Quartal leicht gesunken - und zwar um ein Prozent oder 2,24 Mrd. Euro.

Laut neuesten Daten der Statistik Austria betrug die Staatsverschuldung per Ende September 226,6 Mrd. Euro oder 73,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Gegenüber dem Vorjahreswert bedeutet dies einen Anstieg um 12,2 Mrd. Euro bzw. 5,7 Prozent.

Nach Gebietskörperschaften aufgeteilt ergab sich laut Statistik Austria beim Bundessektor gegenüber dem Vorquartal ein Rückgang von einem Prozent (-1,96 Mrd. Euro). Beim Landessektor war ein Rückgang der Verschuldung um 16 Mio. Euro zu beobachten. Beim Gemeindesektor stieg die Verschuldung um 1,9 Prozent (173 Mio. Euro), während sie bei den Sozialversicherungsträgern um 21,6 Prozent (-431 Mio. Euro) im Vergleich zum Vorquartal zurückging.