Erstellt am 23. September 2014, 10:46

von Markus Stefanitsch

Landeschef Niessl im Spital. Landeshauptmann Hans Niessl stürzte beim Versuch, die Bewässerungsanlage seines Hauses spätabens abzudrehen und verletzte sich schwer am Oberkörper.

Zähne zusammenbeißen: Landeshauptmann Hans Niessl brach sich mehrere Rippen.  |  NOEN, Foto: BVZ
„Dank der Infusionen bin ich zumindest temporär schmerzfrei. Aber die Fahrt in das Krankenhaus war meine schlimmste bisher nach Eisenstadt“, so Landeshauptmann Hans Niessl im Gespräch mit der BVZ am Dienstag Vormittag. „Diese Schmerzen wünsche ich keinem.“

Der Landeschef brach sich am Montagabend auf der hauseigenen Terrasse sechs Rippen, zwei davon sind komplett zertrümmert worden. Wie es dazu kam? Als Hans Niessl nach einer Arbeitssitzung in sein Haus in Frauenkirchen kam, bemerkte er, dass trotz Regen die Bewässerungsanlage im Garten lief. „Ich wollte sie abdrehen und als ich über die Terrassse ging, rutschte ich weg und flog mit dem Oberkörper genau auf einen Pflock“, schildert der Landeshauptmann den Unfall. Danach schleppte er sich auf allen Vieren in das Haus. Seine Ehefrau rief sofort den Chauffeur an und dieser brachte Niessl nach Eisenstadt.

„Dort wurde ich bestens betreut. Alle waren sehr kompetent und engagiert“, lobt Niessl das Service im Spital. Der Landeschef wird ein paar Tage dort bleiben müssen, will aber dennoch tagsüber wichtige Termine wahrnehmen.