Erstellt am 25. März 2013, 14:45

Sechste Urlaubswoche lässt Wogen weiter hochgehen. Die Frage nach einer sechsten Urlaubswoche ab einem bestimmten Alter, unabhängig von der Betriebszugehörigkeit, lässt die Wogen weiter hochgehen.

Sozialminister Hundstorfer hat vorige Woche die Diskussion gestartet. Gewerkschaften sind dafür, die Wirtschaft dagegen, die Parteien beziehen unterschiedliche Positionen. Für die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) verweist der Vorsitzende Wolfgang Katzian darauf, dass die Ausdehnung des Anspruchs auf eine sechste Urlaubswoche insbesondere Frauen zugute käme, die seltener 25 Jahre bei einem Arbeitgeber blieben. Man könne den Anspruch auf sechs Wochen Urlaub schrittweise ausdehnen, etwa nach 15 Jahren Betriebszugehörigkeit statt nach 25 Jahren oder durch bessere Anrechnungsbestimmungen oder wie im Öffentlichen Dienst ab einem Alter von 43 Jahren.

Auch Norbert Schnedl, Bundesvorsitzender der Christgewerkschafter, findet, dass die derzeitige gesetzliche Lage nicht mehr den beruflichen Realitäten mit einem häufigen Wechsel des Arbeitsplatzes entspreche. Die sechste Urlaubswoche müsse "früher greifen". Dem hält Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), entgegen, dass eine Ausweitung von Urlaubsansprüchen Unternehmen massiv belasten würde. Damit wären Arbeitsplätze gefährdet. Österreich liege beim gesetzlichen Anspruch auf Urlaub und Feiertage ohnehin bereits im internationalen Spitzenfeld.

SPÖ-Sozialsprecherin Csörgits hält einen erleichterten Zugang zur sechsten Urlaubswoche als Reaktion auf den sich verändernden Arbeitsmarkt und als "Frage der Geschlechtergerechtigkeit" für nötig. Die Grüne Arbeitnehmersprecherin Birgit Schatz will viel lieber eine Reduktion der Überstunden und der Tages- und Wochenarbeitszeiten. BZÖ-Obmann Josef Bucher sieht in dem Vorschlag "reines Wahlkampfgetöse". Das Team Stronach fürchtet durch eine häufigere sechste Urlaubswoche einen Nachteil im globalen Wettbewerb.